Wenn du wissen willst,

wer du bist,

musst du zuerst alles entfernen,

wer du nicht bist

Einführung für Tiefentransformations-Aktivierung (TTA)

Wichtig: Höre dir zuerst die Einführung inkl. 1. Vorübung an und lese die Hinweise durch.

Einführung

+1. Vorübung

15 min

2. Vorübung

Dein Zukunftsgarten

Bis Donnerstag durchführen

7 min

Tiefentransformationsaktivierung (TTA)

Sie sind das Fundament für tiefgreifende und LANGFRISTIGE Veränderungen

Hauptaktivierung

3x hintereinander

21 min

Vertiefungsaktivierung

18x hintereinander

13 min

Hinweise:

  • Achte darauf, ungestört zu sein

  • Ablenkungen ausschalten (Handy, Radio, TV, denn jedes Geräusch wird sonst mitaktiviert)

  • Arme und Beine berühren sich nicht

  • Du kannst dich hinlegen oder hinsetzen

  • Es macht nichts, wenn du das eine oder andere mal dabei ein schläfst. Wenn du wach bist, nimmst du es bewusster wahr.

  • Stelle einen Wecker, der dich sicher in dein Wachbewusstsein zurückholt.

  • Bei dein Transformationsaktivierungen handelt es sich um Clearings, die mit einer speziellen Tiefenentspannung durchgeführt werden. Bei diesen Clearings wirst du in einen REM Zustand geführt. Das ist ein Zustand, den du normalerweise in einer Schlafphase hast.

  • Hier geht es nicht vordergründig um die Auflösung der Themen, sondern um das Aktivieren von positiven Gedanken, Glaubenssätzen und Gefühlen, die dadurch tiefgreifende Veränderungen zulassen.

  • Nach der 3 tägigen Hauptaktivierung werden ohne Pause die Vertiefungsaktivierungen durchgeführt.

  • Nach 21 Tagen (3+18) bekommst du eine Pause. Wenn du eine persönliche Sitzung hast, machst du sie trotzdem.

  • Diese 21 Tage sind notwendig, um die neuralen Verbindungen im Gehirn enstehen zu lassen. Dadurch bekommt das Neue ein Fundament und wird zu deiner bekannten Realität.

1x

Dich in Einklang bringen mit deinem Zukunftsgarten und aktivieren

10 min